Schuljahr 2018 - 2019

 

Die NMS Ebenfurth ist auch 2018/19 bei "SAG'S MULTI" sehr erfolgreich!

Auch im Schuljahr 2018/19 beeindruckte eine Schülerin der Neuen Mittelschule Ebenfurth beim zum zehnten Mal durchgeführten mehrsprachigen Redewettbewerb "Sag's Multi" mit ihrer mehrsprachigen Rede.
Der vom Verein Wirtschaft für Integration und Educult veranstaltete Redewettbewerb richtet sich an Schüler und Schülerinnen ab der 7. Schulstufe. In diesem Schuljahr stehen die zweisprachigen Reden unter dem Leitmotiv "Brücken und Mauern - wie bauen wir unsere Zukunft!". Innerhalb des jeweiligen Vortrags muss zwischen der Muttersprache der Schüler und Schülerinnen und der deutschen Sprache gewechselt werden. Die Jury bewertet sowohl die Fähigkeit in der Erstsprache und in Deutsch als auch die Präsentation. Bei der Regionalausscheidung am 19. Februar in Wien (Elle Lingens Gymnasium in Floridsdorf) stellte ein Schülerin der NMS Ebenfurth ihr sprachliches Talent unter Beweis: Elif Tamur mit einer Rede in Deutsch und Türkisch zum Thema "Zukunft braucht Herkunft". Sie wurde von der Jury ausdrücklich gelobt und es ist besonders erfreulich, dass sie sich für das gesamtösterreichische Finale Anfang April qualifizieren konnte. Elif wird fleißig an ihrer nächsten Rede arbeiten, um bei der Siegerehrung am 2. Mai 2019 im Wiener Rathhaus hoffentlich zu den Gewinnerinnen zu zählen.
Die Erkenntnis: "Mehrsprachigkeit ist ein großer Gewinn für unser Land, für die Gesellschaft und die Wirtschaft und natürlich für jeden Einzelnen" gilt aber auch unabhängig vom Endergebnis. Die Schülerin wurde bei der Erarbeitung ihrer Reden und bei der Präsentation in Wien vom Verein KulturBauStelle in Kooperation mit der NMS Ebenfurth unterstützt und begleitet.

Tito Lammerhuber
(KulturBauStelle)

Ein Rucksack für Afrika

Die zweiten Klassen der NMS Ebenfurth sammelten eifrig Spenden und packten insgesamt 16 Rucksäcke für afrikanische Kinder, um ihnen den Schulbesuch zu ermöglichen.

Die Idee hinter diesem Projekt ist, dass österreichische Schülerinnen und Schüler ihren gebrauchten Schul- oder Sportrucksack verschenken und mit Schulmaterial und einigen Gebrauchsartikeln des täglichen Lebens befüllen.

Zunächst wurden Rucksäcke und Spenden extra gesammelt. Nach einer genauen Packliste wurden dann alle Rucksäcke gleich ausgestattet und schließlich nach Malawi oder Liberia verschifft. Die Frachtkosten übernahm die Hilfsorganisation Mary’s Meals.

Da Bildung der beste Weg ist, den Kreislauf der Armut zu durchbrechen, ist das Rucksackprojekt ein effektiver Weg, um den Schulbesuch von Kindern zu fördern, deren Eltern es sich sonst nicht leisten können, Schulmaterialen zu kaufen.

Schulleiterin Jutta Bauer lobte das Engagement der Schülerinnen und Schüler: "Ich bin mächtig stolz auf euch und auf das, was ihr geleistet habt, um anderen Menschen zu helfen!"

Falls auch Sie sich an dem Projekt beteiligen wollen: rucksacksalzburg@marysmeals.at .

Im Bild: die Klassen 2A und 2B der NMS Ebenfurth mit ihren Klassenvorständen Dipl. - Päd. Karin Geyer, BEd und Dipl.- Päd. Karl Stocker

Der Zauberlehrling - Making of

Am Freitag, dem 9.11.2018, fuhren unsere vierten Klassen nach Baden ins Stadttheater, um einem "making of" des "Zauberlehrlings" beizuwohnen. Darin wurde erklärt, wer bei so einem Stück mitwirkt und wie geprobt wird. Es war für uns alle sehr aufschlussreich.

 

 

Das Lehrerteam der NNöMS Ebenfurth wünscht allen einen guten Schulstart und ein erfolgreiches Schuljahr

 

Seitenanfang